Comece a ouvir

Die Nase

Escrito por
Narrado por
Notas:
1 hora

Resumo

Hört man diese absurde Geschichte von einer plötzlich verschwundenen Nase und den verzweifelten Anstrengungen ihres Besitzers, sie zurück zu bekommen, so könnte man meinen, „Die Nase“ sei im 20. Jahrhundert entstanden. Mit lapidarer Selbstverständlichkeit und bissigem Humor erzählt Gogol skurrile Geschehnisse, in die zugleich jede Menge bittere Anmerkungen über die damalige Realität verpackt sind. Gogols Kunst besteht in der realistischen Schilderung der Details, wobei er zugleich den Einbruch des Unheimlichen in eine scheinbar geordnete Welt packend darstellt. Die hohe Kunst des phantastischen Spiels führt zu einer Absurdität, in die letztlich der Autor einbezogen ist, wenn er selber überhaupt nicht mehr versteht, was da geschieht.
Its absurd premise gives Nikolai Gogol’s "Die Nase“ (The Nose) the appearance of a 20th century novel, even though it was written in 1836: A nose is separated from its owner who, understandably, is anxious to get it back. Gogol describes the events succinctly and casually, with a lot of biting humor. Towards the end, the plot culminates to an absurd climax that involves the author himself, who is no longer able to understand his own narrative.

Leia no app do Scribd

Baixe o app gratuito do Scribd para ler a qualquer hora, em qualquer lugar.