Você está na página 1de 1

Verstndnistexte - Teil 3

FUCHS MIT 120 SCHUHEN



Groe Schuhe, kleine Schuhe, Regen-, Wander- und Kinderschuhe.
Monatelang haben die Menschen in Fhren (Rheinland-Pfalz) ihre Schuhe
gesucht. Abends haben die Schuhe noch vor den Haustren und in den Grten
gestanden, am nchsten Morgen waren sie weg. Wer aber braucht all diese
Schuhe? Das haben sich die Menschen in der 3000-Einwohner-Stadt gefragt.
Und nicht nur in Fhren, auch in der Nhe von Bremen und am Bodensee
waren die Schuhe pltzlich weg. Die Fhrener kennen nun den Dieb. Es war ein
Fuchs. 120 Schuhe hat ein Frster im Bau des Fuchses gefunden. Das Tier
suchen die Fhrener noch. Wahrscheinlich haben die Fuchsjungen mit den
Schuhen gespielt. Beim Spielen mit den Schuhen waren die jungen Fchse
aber sehr vorsichtig. Manche sehen noch aus wie neu, erzhlt der Frster. Die
Einwohner von Fhren knnen sich ihre Schuhe nun wieder abholen. Der
Fuchs aber ist wieder auf der Suche nach Schuhen. Deshalb gibt es in Fhren
zurzeit nur eine Lsung: Abends die Schuhe ins Haus holen!