Hal Churchman 13RGA Hausaufgaben 12.

November 2013

Ist es sinnvoll, dass die Bundesregierung in den nächsten Jahren aus der Atomenergie aussteigt? Wegen der Kernkatastrophe in Japan hat die Bundeskanzlerin beschlossen, dass es bis 2022 keine Kraftwerke in Deutschland geben wird. Als Bundesministerin für die Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Kabinett Kohl war Merkel standhaft Befürworter, aber bald muss Deutschland von erneuerbare Energiequellen und Fossilienbrennstoffe total abhängig werden. In einem Land, die fast zwanzig Prozent von Atomenergie abhängig ist, ist dieser Ausstieg sinnvoll?

Die Befürworter denken, dass Atomenergie unsicher, teuer und gefährlich für die Gesundheit ist. Die Entsorgung von Atommüll ist natürlich ein großes Problem – zum Beispiel in Asse in Niedersachsen, wo 126,000 Fässer gelagert sind. Einige Leute in Asse sagen, dass höhere Krebsvorkommen eine Auswirkung von Radioaktivität sind. Obwohl das nicht geprüft wird ist es sehr wahrscheinlich, dass Atommüll die Luft verstrahlt. Es gibt leider wenig Wahlen für Entsorgung. Es ist auch klar, dass Atomenergieproblemen ziemlich teuer sind. Die Katastrophen von Hamm-Uentropp, Hesse und Greifswald haben fast 550 Million Euro gekostet, und die Regierung musste sehr oft Schadensersatz leisten, um neue Land für Kernkraftwerke und Bergwerke zu bekommen. Zuletzt sagen die Befürworter, dass neue Energiequellen – wie Windenergie, Wellenenergie und Erdwärmeenergie – sehr schnell mit der Unterstützung von der Regierung entwickelt wird, und dass Deutschland schon genug erneuerbaren Energiequellen hat, um 20% von den Bedarf zu decken.

Obwohl die Entwicklung von erneuerbaren Energiequellen viel öffentliche Unterstützung hat, gibt es mehrere Problemen mit dieser Entscheidung.

. dass die Deutschen nicht nur immer abhängiger von Fossilienbrennstoffe werden könnte. Die Atomwende bedeutet. ist die Entwicklung von erneuerbare Energiequellen möglicherweise viel teuerer. dass Deutschland in den nächsten Jahren Energie von Frankreich kaufen wird! Ohne Atomenergie ist Deutschland schwach und wirtschaftlich unsicher. sondern auch dass sie abhängiger von anderen Ländern für Energie werden könnte. Obwohl erneuerbare Energiequellen Umweltfreundlicher sind. dass die Wende 550 Milliarde Euro kosten wird. die eine erfolgreiche Energiewirtschaft hat. ist der Atomausstieg eine große Herausforderung für Deutschland.Hal Churchman 13RGA Kernkraftwerke sind grössenteils sehr sicher. produziert 70% von seine Stromenergie durch Kernkraftwerke – es ist sehr wahrscheinlich. und es gab nur in den achtziger Jahren kleiner Atomkatastrophen in Deutschland. damit sie Aufträge bekommen können. Die Bundesregierung hat gekündigt. Frankreich. Für Firmen wie Siemens ist es notwendig Sicherheit sicherzustellen. Obwohl die AntiAtomkraft-Bewegung sagt. dass Atomenergie sehr teuer ist. Mineralöl und Erdgas sind zur Zeit 40% Prozent teurer als in Frankreich und den Niederlanden.