Você está na página 1de 2

Gitarren-Workshop für Lehrer!

Gemeinsam unterwegs
Ziel des Gitarren-Workshops ist es, gemeinsam mit Kindern zu singen und zu musizieren.
Zu diesem Zeitpunkt sind die Grundlagen bereits erarbeitet worden und die meisten
Kinderlieder können ohne Probleme auf der Gitarre begleitet werden.

Ein Lied, welches für die Klassen 1 bis 5 geeignet ist und sehr gut thematisiert, worum es
in der Schule neben dem Lernstoff auch geht, nämlich um Gemeinschaft und gemeinsame
Erlebnisse, ist das Stück "Gemeinsam unterwegs" von Rolf Zuckowski.

Neben den bisher bekannten Dur-Akkorden enthält das Stück auch einige Moll-Akkorde,
die jedoch leicht umzusetzen sind: Em und Am. Im Original steht das Lied in der Tonart A-
Dur. Zwecks besserer Spielbarkeit für Anfänger wurde es nach G-Dur transponiert. Zum
Mitspielen mit der Originalaufnahme kann einfach ein Kapodaster im zweiten Bund
verwendet werden.

Die Akkorde im Überblick:

Hinweise zum Üben:


Moll-Akkorde werden durch das Anhängen des Buchstabens "m" gekennzeichnet.
Zunächst sollten die Moll-Akkorde einzeln geübt werden, dann im Wechsel mit den Dur-
Akkorden. Insbesondere der Wechsel von G zu Em ist nicht so einfach. Auch der Wechsel
von D7 zu D bedarf etwas Übung.

G D7 D

Em Am C

Hinweise zur Aufführung


Das Lied kann auch sehr gut mit mehreren Instrumenten gespielt werden. Eine Keyboard-
oder Klavierbegleitung orientiert sich am Begleitmuster, wie es in den Takten 1-2
angegeben ist. Auch die Gitarrenbegleitung kann sich daran orientieren. Mit einem
Schlagzeug oder per Body Percussion kann ein einfacher Rhythmus erzeugt werden, zu
dem alle spielen und singen:

Bass Drum ! = BD ! (Stampfen)! ! ! 1! 2! 3! 4|


Snare!! = Sn! (Klatschen)! ! ! Bd! ! Sn! |
Gitarren-Workshop für Lehrer!

Der asiatisch klingende Solo-Teil kann sehr gut von einem Stabspiel (z. B. Xylofon)
übernommen werden. Entweder von einem Schüler oder zwei Schülern (Oberstimme/
Unterstimme). "D.S." bedeutet "Dal Segno", was übersetzt "vom Zeichen" (%) bedeutet.
Wir springen also zurück zu Takt 3. Nach der dritten Strophe springen wir vom Coda-
Zeichen (fi) in den Takt 23, in dem wir ebenfalls ein Coda-Zeichen vorfinden.
Die Abfolge ist also:
Intro-Refrain-Strophe 1-Refrain-Strophe 2-Zwischenspiel-Refrain-Strophe 3-Coda

Gemeinsam unterwegs Text und Musik: Rolf Zuckowski

#4 %
G G D7 D

& 4 e e e e e e e e e e e e ™™ ‰ j Ó ‰ œj œ œ œ
œ œœ œ œ œ œ ˙ œ
e ee ee ee e ee ee ee e ee ee ee e ee ee ee Wir sind ge mein - sam un- ter wegs auf ei- ner Rei - se

#
6 G D7 D G

& œ œœœ Œ ‰ j œ Œ Ó ‰ œj œ œ œ œ œ œœœ Œ


œ œ œœœ œ œ
durch die Zeit. Wir steu- ern un - ser klei - nes Schiff im gro - ßen Meer der E - wig keit.

# ‰ œj œ œ œ œ œ œ ˙
11 Em[Hm] Am D G

& ‰ œJ œ œ œ œ œ œ ˙ Ó Ó
So - lang wir noch Ma - tro - sen sind, drehn wir die Se - gel in den Wind,
Den bun - ten Träu men hin - ter - her, und ist die See auch noch so schwer,
Am Ziel der Rei - se ir - gend - wann kommt un - ser Schiff im Ha - fen an.

# 
‰ œj œ œ œ œ
15 Em[Hm] Am C D

& ‰ œJ œ œ œ œ œ œ ˙ Ó j
œ œ œ e
™™
e e
und scheint die Zeit auch still zu stehn, bald sind wir sel - ber Ka - pi - tän.
wir hof - fen, dass der Sturm sich legt, da - mit das Schiff nicht un - ter - geht.
Wir lau - fen ein mit letz - tem Schwung, be - la - den mit Er - in - ner - ung.

# ‰ œœ œœ œœ œœ œ œ œœ œ œ œ œ œ
‰ œj œj ‰ œœ œœ œœ œ œ œ œœ œœ œœ Œ
19 G D.S.

& J œ œ œ œ œœ œœ œœ œœ œ œ

G
# ™‰
23 D7 D G

& ™ j Ó ‰ œj œ œ œ œ œ œ œ œ Œ
œ œ œ œ œ œ œ ˙
Wir sind ge mein - sam un - ter - wegs auf ei - ner Rei - se durch die Zeit.

#
27 D7 D G

‰ œj œ œ œ œ
repeat until fade out

& ‰ j œ œ œ œ
Œ Ó œ œ œ œ Œ
œ œ œ œ
™™
Wir steu- ern un - ser klei - nes Schiff im gro - ßen Meer der E - wig keit.